Blick auf das Gebäude
Nachrichten

Neue Soziale Wohnprojekte

Neue Soziale Wohnprojekte 5 / 5 ( 11 votes )

Neue Soziale Wohnprojekte

Soziale Wohnprojekte verbinden Stadtteile mit Grün

In La Minilla, einem Stadtteil von Las Palmas de Gran Canaria, entsteht ein neues Kapitel im Bereich sozialer Wohnraum. Ein Projekt sieht vor, insgesamt 113 Mietwohnungen zu schaffen. Diese Wohnungen verteilen sich auf zwei architektonisch ansprechende Türme.  Dies kann umgesetzt werden mit einem Budget von etwa 17 Millionen Euro.

Eine Brücke zur Natur und Gemeinschaft

Die geplante Wohnanlage in der Concejal García Feo Straße grenzt an den zukünftigen grünen Korridor von Ciudad Alta. Dieses Konzept sieht vor, Natur und städtisches Wohnen miteinander zu verbinden. Diese Wohnungen werden auf genau 3.227 Quadratmetern errichtet, die sich im Besitz der Gemeinde befinden. Besonderes Augenmerk liegt auf den umgebenden Grünflächen, die eine natürliche Oase mitten in der Stadt bilden werden.

Ein nachhaltiges Modell für die Zukunft

Die Stadtverwaltung folgt einem klaren Plan: Die Entwicklung und Verwaltung der Immobilie obliegt dem Kanarischen Wohnungsinstitut. Sie realisieren ein modernes Wohnkonzept mit einem Fokus auf Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Die Wohnungen variieren in Größe und Ausstattung, um den Bedürfnissen unterschiedlicher Familien gerecht zu werden.

Neue Soziale Wohnprojekte

Architektonische Innovation trifft auf Umweltschutz

Die Architekten haben sich für ein einzigartiges Design entschieden, das sich in der öffentlichen Wohnungsbauweise von privaten Bauten abhebt. Die beiden Türme, gekennzeichnet durch ihre schwarz-weiße Farbgebung und wellenförmige Fassaden, bieten nicht nur ein ästhetisches Highlight, sondern auch praktische Tiefgaragenstellplätze. Energieeffizienz wird großgeschrieben: Solarpaneele und Wärmepumpen sorgen für eine nachhaltige Energieversorgung.

Grüne Lunge und soziales Zentrum

Die umliegenden Grünflächen werden nicht nur mit einheimischer Flora bepflanzt, sondern dienen auch der Gemeinschaft als sozialer Treffpunkt. Spielplätze und Spazierwege laden zum Verweilen ein. Dieses Projekt ist Teil eines größeren Vorhabens, das den Stadtteil Ciudad Alta mit Tamaraceite verbinden wird. So entsteht ein zusammenhängender Grünraum, der die Lebensqualität deutlich erhöht.

Vorteilhafte Lage und Infrastruktur

Die neue Wohnanlage profitiert von ihrer strategisch günstigen Lage. Bildungseinrichtungen, Sportstätten und Parks befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auch die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und wichtige Verkehrsadern ist gewährleistet. Bewohner können sich auf ein Leben in einer dynamischen und gleichzeitig naturverbundenen Umgebung freuen.

Ein Schritt in Richtung Zukunft

Dieses Projekt markiert einen wichtigen Schritt in der Entwicklung sozialer Wohnprojekte in Las Palmas de Gran Canaria. Ein neuer Wohnstandard wird mit einem klaren Fokus auf Nachhaltigkeit, Gemeinschaft und Zugänglichkeit gesetzt. Die Verbindung von urbanem Raum mit natürlichen Elementen bietet eine lebenswerte Umgebung für alle Bewohner.

Textrecht bei InfoSurNet

Hide picture